Mit Herz ♄ und Biss
fĂŒr Ihr Recht ✓

StartUp und ExistenzgrĂŒnder Rechtsberatung

Startups Gründung Innovation Technologie Unternehmertum Risikokapital Wachstum Markteintritt Geschäftsmodell Startkapital Pitch Investoren

Startup fĂŒr die berufliche Zukunft

Startups markieren den Beginn eines neuen Unternehmens und steht fĂŒr den Schritt in die SelbststĂ€ndigkeit. Es beinhaltet die Planung, GrĂŒndung und den Aufbau eines eigenen Unternehmens, sei es als Einzelunternehmer, Freiberufler oder im Rahmen eines Startups.

Startups als Innovationsmotoren

Ein Startup ist besonders durch seine Innovationskraft gekennzeichnet. Es bringt frische Ideen und neue GeschÀftsmodelle in den Markt, oft in Branchen mit hohem technologischem Fortschritt. Die Bereitschaft, Risiken einzugehen, und der Fokus auf Wachstum prÀgen die Startup-Kultur.

Herausforderungen fĂŒr Startup-GrĂŒnder

Startup-GrĂŒnder stehen vor verschiedenen Herausforderungen, darunter die Entwicklung eines tragfĂ€higen GeschĂ€ftskonzepts, die Finanzierung, rechtliche Aspekte wie Gewerbeanmeldung und Vertragswesen sowie der Aufbau von Kundenbeziehungen. Eine solide Planung ist entscheidend fĂŒr den Erfolg.

UnterstĂŒtzung und Ressourcen fĂŒr Startups

Um den Weg in die SelbststĂ€ndigkeit zu erleichtern, stehen ExistenzgrĂŒndern und Startups verschiedene Ressourcen zur VerfĂŒgung. Dazu gehören Förderprogramme, Inkubatoren, Mentoring-Netzwerke und finanzielle UnterstĂŒtzung durch Investoren. Diese unterstĂŒtzenden Elemente tragen dazu bei, das Wachstum von Startups zu fördern. In unserer Anwaltskanzlei beraten wir Sie gerne zu dem Thema.

Jetzt BeratungsgesprÀch anfordern

Was muss ein StartUp bei Aufnahme einer GeschÀftstÀtigkeit beachten?

Vor Aufnahme einer GeschĂ€ftstĂ€tigkeit ist bei der Wahl der Firmenbezeichnung und des Domain-Namens vor allem wichtig, sich ĂŒber die Rechtslage und entgegenstehende Rechte Dritter zu informieren und nicht einfach loszulegen. Bei Verletzungshandlungen drohen sonst Abmahnungen mit hohen Kosten.

Was muss ein StartUp bei der Erstellung der Webseite beachtet werden?

Bei der Erstellung der Firmen-Webseite muss vor allem darauf geachtet werden, dass keine fremden Rechte Dritter, wie gewerbliche Schutzrechte oder Urheberrechte verletzt werden, wenn z.B. fremde Fotos, Bilder oder Texte in die eigene Homepage eingefĂŒgt werden.

Was ist die Impressumspflicht?

Die Impressumspflicht fĂŒr geschĂ€ftsmĂ€ĂŸige Diensteanbieter im Internet richtet sich nach § 5 Telemediengesetz (TMG) und § 18 Medienstaatsvertrag  (MStV). Zur rechtlichen Sicherheit fĂŒr die Nutzer muss das Impressum bestimmte Angaben enthalten, wie eine ladungsfĂ€hige Anschrift des Inhabers der Webseite, um rechtliche AnsprĂŒche gegen diesen gerichtlich durchzusetzen. Bei fehlenden oder unvollstĂ€ndigen Angaben drohen kostenintensive Abmahnungen wegen Verletzung der Impressumspflicht.

Jetzt Kontakt aufnehmen
➔